Durlach streamt

Ich freue mich sehr, daß meine Heimatpfarrei St. Peter und Paul Durlach (bzw. eig. „Karlsruhe-Durlach-Bergdörfer“) Gottesdienste streamt und sich solcherart auf Ostern vorbereitet in Corona-Zeiten. Es ist halt nochmal ein Unterschied, ob man das (ebenfalls großartige) Kölner Angebot des Domradio nutzt oder ob man in der eigenen heimischen Gemeinde feiern kann. Und über 20 Echtzeit-Teilnehmer im Werktagsgottesdienst finde ich erstaunlich, wenn man bedenkt, daß das Angebot noch fast nicht beworben wurde und daß die typischen Werktagsgottesdienstbesucher eher älter sind. WEITER SO!

Dieser Beitrag wurde unter Durlach, EDV, Religion veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.