Mein Desktop

Ich bin ein Gewohnheitstier. Vor fast einem Vierteljahrhundert hab ich mir meinen graphischen Desktop eingerichtet. Den ich damals nur gestartet hab, wenn es nötig war. Normalerweise hatte ich ja virtuelle Konsolen und hinten auf F12 einen Emacs-Server. Weil den fetten Editor jedesmal neu zu starten auf dem Pentium 75 (später dank Tip vom Linuxstammtisch auf 90MHz getaktet) war mir zu träge. Aber wie das WWW immer omnipräsenter wurde, führte dann irgendwann an der permanent laufenden graphischen Oberfläche kein Weg mehr vorbei. Also nach dem Anmelden ein „startx“ (ja, heute noch), und der Rest dann i.d.R. eben in Fensterchen.

Windowmanager ist der fvwm2, die Konfig ist die von Donald Knuth mit paar Anpassungen. Gestartet als ständige Begleiter werden ein emacs und ein paar rxvts mit verschiedenen Hintergrundfarben zum Auseinanderhalten. Mittlerweile dann meist gleich auch ein Vivaldi. Anderes wie xv, Gimp, Audacity, Kdenlive und so weiter eben nach Bedarf aus einem der Fenster (im Prinzip wie bei Windows 10 – gib den Namen ein, und das Programm startet…). Mail lese ich direkt auf dem Server per mutt, weil elm seit 2005 nicht mehr gepflegt zu werden scheint (okokok, ich bin schon früher zu mutt gewechselt. Das Bauen von elm war mir zu umständlich, wobei ich unlängst drauf hingewiesen wurde, daß mein aktueller mutt sein Zehnjähriges feiert.)

Der Hintergrund ist xplanet, wobei ich seit neustem für die Wolkenbilder bezahle. Als ich das ursprünglich eingerichtet hab, war’s noch xearth, und Vivaldi war noch Opera (lizensiert!), wie ich ja unlängst schrieb. Und rxvt, xv, asclock waren eh in der Distri. Aber man richtet sich ja auch nicht jeden Tag einen neuen Arbeitsplatz ein. Und wenn, dann soll er sich bitte so anfühlen wie schon die letzten ca. 25 Jahre. Weil da jeder Griff sitzt, weil ich mich da auf das konzentrieren kann, was ich eigentlich tun möchte.

Dieser Beitrag wurde unter EDV veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.