Hl. Dreifaltigkeit

Der Sonntag zwischen Pfingsten und Fronleichnam ist im katholischen Kalender der „Dreifaltigkeitssonntag“. Meist thematisieren die Predigten dieses Sonntags diese christliche Spezialität, die Dreifaltigkeit. So gut das eben geht bei einem Mysterium. Wir können’s nicht fassen und wollen’s doch irgendwie begreifen, nicht nur abstrakt dran glauben. Auch heute hört man hier gerne noch das Kleeblatt-Beispiel, das schon St. Patrick den Iren predigte.

Der Osservatore letzte Woche brachte aber ein anderes Bild. Schlagzeile der Startseite war „Gott ist dort, wo Liebe ist“ – ein Zitat aus der Ansprache von Papst Franziskus am Dreifaltigkeitssonntag. Und darunter ein Dreifaltigkeitsbild von Peter Paul Rubens, das mich wirklich verblüfft hat.



Heilige Dreifaltigkeit

Peter Paul Rubens

Dieser Beitrag wurde unter Religion veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.