Völkermord im Staatstheater

Im Badischen Staatstheater hatte vorgestern das Stück „Die Kinder des Musa Dagh“ Premiere. Das Stück ist nach dem Roman von Franz Werfel „Die 40 Tage des Musa Dagh“ (1933 geschrieben, von den Nazis verboten) von Ferdinand Bruckner 1940 entwickelt und erst 1996 uraufgeführt worden. Das Staatstheater schreibt: „Das Stück ist bei uns begleitet von Konzerten, Gesprächen, Filmen, Ausstellungen, Gastspielen und Begegnungen mit Armenien und der Türkei.“

Bemerkenswert ist, daß drei Tage vorher Scheiben eingeschlagen und Plakate des Staatstheaters entfernt wurden.

Dieser Beitrag wurde unter Karlsruhe, Kultur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.