Bahnhofsfest Bad Herrenalb

Letztes Wochenende war das jährliche zweitägige Bahnhofsfest in Bad Herrenalb. Zwar auf den Webseiten von KVV und AVG ziemlich versteckt, aber wohl nicht böswillig, immerhin warben ganze Haltestellen dafür. Ist ja nicht neu (und seit Jahren im wesentlichen unverändert), daß die sich mit den neuen Medien bißchen schwer tun, und die Stadt Bad Herrenalb selbst hatte es immerhin zentral auf ihrer Startseite.

Wer da nicht war hat was verpasst. Wo fang ich an? Es gab zum Beispiel mehrere Modellbahnanlagen, darunter eine, die den Bahnhof Herrenalb in seinem aktuellen Zustand akkurat nachbildet und von der historischen E-Lok bis zur Rizzibahn alle möglichen passenden Modelle drauf fahren lässt. Ich bewundere deren Schöpfer für ihr Augen und ihr Fingerspitzengefühl.

Es gab auch den neuen Zweisystemer (den mit den laaaangsaaaamen, quietschenden Türen), der also jetzt tatsächlich Eisenbahnstrecken befahren darf. 🙂 Dazu eine Diesellok der AVG sowie von den Ulmer Eisenbahnfreunden Sektion Ettlingen eine Köf, ein Großdiesel, einige Wägen (die teils der AVG gehören) und zwei Dampfloks, davon eine unter Dampf.

Mit historischen Schnellzugwägen, an deren einem Ende diese Dampflok hing und an deren anderem die Diesellok 462 der AVG konnte man auf Pendelfahrt durch das Albtal gehen. (Mich würde interessieren, warum man die Diesellok mitnahm. Konnte der reine Dampfzug nicht durch die Wendeschleife? Konnte die Lok ihre Wägen nicht umfahren in Bad Herrenalb?) Dazwischen fuhr die Diesellok auch solo mit Kindern im Führerstand (wobei sie mindestens einmal wohl versehentlich den nächsten Bahnübergang auslöste. Zumindest schloß der sich und ging einige Zeit später wieder auf, ohne daß etwas über die Gleise gefahren wäre).

Außerdem lud der Heilbronner O3500 zu Rundfahrten ein. Ich kenne mindestens einen Menschen, der findet, daß wir in der Region hier uns viel zu wenig um historische Busse kümmern. Der war allerdings nicht da.

Natürlich war auch der Treffpunkt Schienennahverkehr e.V., die Karlsruher Straßenbahnfreunde, mit zwei historischen Bahnen und einem Beiwagen vertreten. Außerdem gab es Musik, Bier und Gegrilltes. Und Kuchen. Und Wein. Und Pizza. Und Cola. Naja und so weiter.

Sobald ich dazu komm (Wochenende?) stell ich mehr Bilder online. Wird hier dann vermerkt.

Dieser Beitrag wurde unter Bahn, Großveranstaltung, Oldtimer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.