Outlook 2010

Mal ein kurzes Lebenszeichen zwischendurch: Im Geschäft muß ich aus verschiedenen Gründen Outlook verwenden, und aus verschiedenen Gründen wurde ich grade auf Outlook 2010 umgestellt. :kopf-wand: Mittlerweile ist die Autokorrektur wieder abgestellt, und Textmails werden wieder in einer Schrift gleichbleibender Buchstabenbreite dargestellt (weil sonst ist essig mit Tabellen oder anderem durch Leerzeichen formatierten Text). Die Menüs sind soweit ausgedünnt, daß ich wieder finde, was ich ständig brauche. Mail und Kalender eben.

Aber: Der Posteingang liegt nun zwangsweise oberhalb des Kalenders. Dumm nur, daß ich gewohnt bin, daß alle meine ungezählten Mailordner sich unterhalb des Posteingangs – also nun zwischen ihm und dem Kalender – befinden und ich ihn und den Kalender ständig im Wechsel benötige. Ich wär ständig am Scrollen.

Sucht man bei Microsoft, so erhält man dort goldige Ratschläge zur Selbstorganisation, die kurioserweise alle drauf rauslaufen, nur ja jede Mail möglichst schnell zu löschen (ausführlich gesagt gibt es laut MS nur „Löschen, Weiterleiten, Abarbeiten, Wiedervorlegen“). Ähem. Ich hab seit 22 Jahren keine Mails gelöscht und auch nicht vor, jetzt damit zu beginnen (ok, seit ca. 2006 lösche ich Spam, vorher hab ich auch den sicherheitshalber aufgehoben, ich könnte ja mal eine Nicht-Spam-Mail übersehen). Ich hab mich damit arrangiert, daß das Gespann Outlook-Exchange mit größeren Mailmengen nur klarkommt, wenn man Mails in separate Dateien auslagert, aber zumindest so die Mails und Termine des letzten halben Jahres halte ich mir im Direktzugriff. In den erwähnten zig Ordnern, die teils von Hand und teils durch Regeln befüllt werden.

Der einzige Weg, der mir einfiel, ist: Erzeuge auf der obersten Ebene einen Ordner, dessen Namen Du so wählst, daß er da landet, wo Du ihn haben willst und eine Regel, die Dir alle Mails aus dem Ordner, der „Posteingang“ heißt, in ebendiesen verschiebt. Verschiebe alle Deine Mailordner vom bisherigen Posteingang unter diesen neu angelegten Ordner. Und – oh Wunder – so liegt nun „mein“ Posteingang wieder unter meinem Kalender. Allerdings fühle ich mich mit solchen Basteleien 15 Jahre zurückversetzt. Ich hätte ganz selbstverständlich angenommen, daß man das Erscheinungsbild eines heutigen Outlook frei wählen kann.

Dieser Beitrag wurde unter EDV veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.