Willkommen bei Opera

Seit Ewigkeiten verwende ich Opera unter Linux und Windows. Von „klein, schlank und flink“ ist das Ding allerdings die letzten Jahre leider zu „fett, überladen und instabil“ mutiert. Ungezählte komische Funktionen, die ich zum Browsen nicht benötige, dafür Probleme bei manchen verschlüsselten Verbindungen und neuerdings unter Linux sogar gelegentliches komplettes Einfrieren (kann gut an einem Plugin liegen, ist mir aber egal – Browser steht und muß mit kill -9 beendet werden).

Naja, vielleicht macht die neuste Version ja alles wieder gut, und außerdem sollte man bei „sowas“ ja von wegen der Sicherheit eh immer die aktuellste Version installieren. Also habe ich das getan. Und wurde danach auf eine Webseite gelenkt, auf der folgendes steht:

Mit der unserer besten Version von Opera können Sie durch großartige Funktionen das Beste aus dem Internet herausholen, und genießen Sie dabei die elegante und moderne Ansicht. Entdecken Sie unsere Leidenschaft für herausragende Browser, indem Sie die Geschwindigkeit und die Funktionen von Opera erleben.

Neineineineinein. Und Kommentare mit der Buchstabenfolge „Firefox“ drin werde ich nicht freischalten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Willkommen bei Opera

  1. chris sagt:

    warum denn nicht firefox? sorry, aber die frage musste jetzt kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.