Tour de France

Mal ehrlich: Wer von Euch geht hin?
Am Freitag kommt die Tour de France durch Karlsruhe. Das weiß jeder Karlsruher, weil die Stadt schon seit Wochen mit dem Logo der Veranstaltung beflaggt ist. Wie ich ja schrieb, hingen sogar auf dem Linuxtaggelände diese Fahnen herum. Eine entsprechend bemalte Straßenbahn habe ich erstaunlicherweise noch nicht gesehen, durften wir doch während der Kulturhauptstadtbewerbung lernen, daß die Stadt viel Geld in die Hand zu nehmen bereit ist, die eigenen Bürger von ihrem Glück zu überzeugen.

Meine Azubis erzählen, ihre Berufsschule habe an diesem Tag geschlossen (und ob sie denn zu diesem Radrennen müßten). Dieses Schicksal teilen diverse Dienststellen und vermutlich auch weitere Schulen, allein schon, weil der normale Verkehr in der Stadt an diesem Tag praktisch unterbunden sein wird.

Wenn ich mir durchlese, was alles an Rahmenprogramm geplant ist, dann scheinen zumindest einige Leute dieser Sportveranstaltung einen regelrechten Volksfestcharakter abgewinnen zu wollen. Andererseits ist das auch notwendig, da nach meiner Erinnerung die Stadt kräftig in die Tasche greift, um überhaupt die Tour bei sich vorbeizulenken. Also muß dann da auch wirtschaftlich was rumkommen, sonst wär das ja nur einfach ein weiterer Marketing-Flop. Bei Ka-News kann man übrigens erfahren, daß das Rote Kreuz damit rechnet, auf den Kosten für diesen Großeinsatz sitzen zu bleiben.

Ich jedenfalls, der ich die Tour in den letzten 10-15 Jahren schon kaum noch im Fernsehen verfolgt habe, werde morgen ganz normal meiner Arbeit nachgehen. Verschwitzte Gestalten, die in Sekundenschnelle an mir vorbeiflitzen, locken mich nirgends hin. Und eine ordentliche Massenkarambolage zum Gaffen erwischt man ja höchsten zufällig als Zuschauer vor Ort. Das noch eher per TV.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Tour de France

  1. cruiser sagt:

    anfang der 90er gab es mal eine Zielankunft in Koblenz.

    Fazit:
    Ja, es hat definitv Volksfestcharakter und wenn man sowas mag, MUSS man dahin

    Aus sportlicher Sicht absolut uninteressant, denn wie du schreibst jagen die Fahrer mit über 60 Sachen an dir vorbei und kannst mit Glück das gelbe Trickot aufblitzen sehen. Die Aktion ist binnen Sekunden gelaufen.

    Ich bin krank und bleib zu Hause! 🙁

  2. uwe bastian sagt:

    meine azubis sind heute auch da …. die strasse vor der schule (heinrich hertz) ist ja dicht denn da düsen die jungs dran vorbei
    naklar werde ich mir die tour anschauen … aber von zu hause aus
    ähm sofern ich von hier aus den heimweg finde 🙂

    am strassenrand anstellen um die vorbeisaussen zu sehen … nee nee
    hier laut offizieller seite die zeiten mit denen die jungs durchfahren

    Carrefour B.3-L.605 16:57
    L.605 KARLSRUHE (entrée) (L.605-B.36) 16:01
    B.36 KARLSRUHE Ziel Sprint B 16:13

    (bei einem durchschnitt von 45km/h)

    man beachte dass für die strecke durch karlsruhe gerade mal 12min. gebraucht werden …. wahnsinn … so schnell möchte ich mal mit dem auto sein …. aber wegen mir sperren die leider keine strassen 🙁

    und samstag schaue ich mir die tour auch ganz gemütlich von zu hause aus an
    auch wenn die wieder nur ein paar kilometer von meinem wohnort entfernt durchrauschen das tu ich mir nicht an

    allen ein schönes wochenende

  3. Obwohl ich wie Felix eigentlich lieber vor der Glotze Tour de France schaue habe ich mich heute nachmittag spontan aufgerafft und bin zur Tourstrecke gefahren. In der Innenstadt habe ich mir wenig Hoffnung auf gute Sicht gemacht, also auf der Streckenkart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.